SX2-Titel des ADAC SX-Cup an Stephan Büttner

Mitte Januar hat sich Stephan Büttner vom Team Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil in Dortmund den Gesamtsieg der SX2-Klasse (bis 250 ccm) beim ADAC SX-Cup 2016/2017 gesichert.

Beim Finale in der Westfalenhalle erzielte Büttner als erfolgreichster SX2-Fahrer zudem den Titel „Prinz von Dortmund“ und gewann eine neue Kawasaki Z300.

Am Freitagabend lief es für den 21-jährigen noch nicht perfekt und mit zwei vierten Plätzen vertagte er die Entscheidung um den Gesamtsieg auf den Samstag.

Dort siegte er bereits im ersten der beiden Wertungsläufe und sicherte sich so vorzeitig die Meisterschaft und damit den bisher größten Erfolg seiner Karriere. Büttners Teamkollege Nicolas Barcelo aus Frankreich gewann den zweiten Samstags-Lauf.

Nun galt es für Büttner mit guten Rennen am abschließenden Sonntag den Titel des Prinzen und somit die Kawasakii Z300 zu gewinnen. Mit den Plätzen eins und zwei meisterte Büttner auch diese Aufgabe souverän!

Stehan Büttner - Prinz von Dortmund 2017

Büttner: „Ich bin unendlich stolz auf diesen Erfolg! Eine großartige Saison, ein fantastisches Finale – mehr geht einfach nicht.“

Die weiteren Plätze auf dem Meisterschafts-Podium belegten mit Julien Lebeau und Luca Nijenhuis ebenfalls zwei Fahrer des Pfeil-Teams, welches seinen Erfolg in dieser Klasse perfekt machte.

Pfeil-Fahrer Khoun-Sith Vongsana wurde in Dortmund Driiter der großen SX1-Klasse (bis 450 ccm). Mit konstanten den Ergebnissen 4/5/4 erreichte er somit das Podium.

Teamchef Harald Pfeil: „Dass sich Stephan den Cup-Gesamtsieg nicht mehr nehmen lässt, da war ich mir ziemlich sicher. Für unser Team hat es ja schon Tradition, dass wir den SX2-Titel gewinnen. Das ist das sechste Mal in sieben Jahren! Der Gesamtsieg hier in Dortmund obendrauf, einfach grandios. Ich bin happy und mein Dank gilt allen, die uns in der Vorbereitung und bei den Rennen in Stuttgart, München, Chemnitz und hier unterstützt haben.“

Nibolas Barcelo (SX2) und Khoun-Sith Vongsana  (SX1)